Abstimmung E-ID Schweiz

Die Argumente gegen die Privatisierung des digitalen Passes überzeugen! Heute hat Tamedia die zweite Umfrage zu den Abstimmungen vom 7. März veröffentlicht. Bei der E-ID gibt es einen neuen Trend: Das Nein-Lager ist von 47 Prozent auf 55 Prozent angewachsen.

Haben sich in der ersten Umfrage 45 Prozent der Befragten für das E-ID-Gesetz ausgesprochen, sind es aktuell nur noch 40 Prozent. 5 Prozent sind weiterhin unentschlossen.